Sensorische Integration

Die Sensorische Integration hat die Aufgliederung und Verarbeitung von Sinnenreizen im zentralen Nervensystem als Basis. Denn: Alle Sinnesreize werden im Gehirn organisiert, verarbeitet, verknüpft und interpretiert, so dass sie dann für den Menschen nutzbar sind und er seine Umgebung adäquat wahrnehmen kann.

In unserer Therapie zur Verbesserung der Sensorischen Integration werden unseren Patienten viele Möglichkeiten zur Sinneserfahrung – und damit auch zur Sinnesschulung – geboten. Die Umgebung ist ganz bewusst sehr spielerisch gestaltet, um die Patienten zu motivieren und um die Bewegungsfreude, den Erkundungsdrang und damit auch das Selbstwertgefühl zu stärken.

Die unterschiedlichen sensorischen Angebote richten sich natürlich nach dem Befund des Patienten. Die Art und die Dosierung werden ständig von einem Therapeuten kontrolliert und den Reaktionen angepasst.