Narbenbehandlung

Nach Operationen, Verbrennungen und Verletzungen entstehen im Laufe des Heilungsprozesses Narben. Diese bestehen aus untergeordneten Kollagenfasern, die es möglich beweglich zu halten gilt. Um Wund-Verklebungen und damit Verhärtungen zu vermeiden, empfehlen wir bereits vor dem Entfernen der Fäden mit der Narbenbehandlung zu beginnen.

Im Rahmen der Narbenbehandlung wird zunächst das Gewebe zur Narbe hin verschoben, um sie möglichst reißfest zu machen. Später wird dann auch mit Druck- und Querverschiebungen sowie mit Hilfsmitteln wie Narbenhölzer, Pumpengeräte oder Tapes gearbeitet. Im weiteren Verlauf werden dann die angrenzenden Gelenke mobilisiert, um möglichen Versteifungen entgegenzuwirken.